Am Anfang war ... noch nichts :-)


Wer mich eventuell schön persönlich kennengelernt hat oder dieser Seite schon eine Weile folgt, der wird mittlerweile wissen, ich mache alles selber. Wenn ich sage alles, dann meine ich auch ALLES, vom Unterbau über den Bezug bis zur Dekoration; kein Werk ist dabei wie schon ein anderes, jedes bekommt seine individuelle Note.

 

Der Vorteil so zu arbeiten ist der, das ich sehr unterschiedlich gestalten kann und nicht nur neue Formen entwickeln, sondern auch auf eure Wünsche bestens eingehen kann. Ich will euch mal ganz kurz vorstellen wie so ein Hut entsteht.

1 ) Der Unterbau

 

 

 

 

 

 

 

 

 


2) Der Bezug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


3) Die Dekoration

 

 

 

 

 

 

 

 

 


4) Das Finish

 

 

 

 

 

 

Ich nutze ein spezielles Material, sehr leicht und sehr anpassungsfähig um den Hüten ihre Form zu geben. In die Krempe nähe ich zudem stabilen Draht mit ein, so dass ihr den Hut auch im Nachhinein noch an eure Kopfform anpassen könnt.

Erst wenn alle 3 Einzelteile des Unterbaus miteinander "verheiratet" wurden geht es weiter zu Schritt 2.

 


Meine Stofflager sind gut gefüllt, denn ich kann selten an einem Stoffladen vorbei gehen oder einen Stoffmarkt besuchen OHNE was zu kaufen. Ehrlich gesagt ... ich habe es noch NIE geschafft.

 

Dann lasse ich mein Auge über diese Stoffe wandern und warte darauf das ich eine Idee habe, eine Assoziation oder ein gutes Gefühl und schneide mir diesen Stoff zu.

 

Einmal gefunden wird er akkurat auf dem vorher entstandenen Rohling aufgenäht und gebügelt.

 


Neben dem Stofflager habe ich auch noch einen Fundus der "schönen Dinge". Nicht immer wenn ich Sie kaufe weiß ich wofür ich sie einmal brauche, ich weiß es dann wenn es soweit ist. *gg*

 

Ich nehme mir einen Hut der Schritt 2 schon hinter sich hat und frage mich was ihm wohl steht. Ich entwickle ein Konzept und hauche dem Projekt an dieser Stelle nun endgültig Leben ein, der Hut bekommt jetzt seinen Charakter.


Existieren tut der Hut jetzt also, aber er muss ja noch auf euren Kopf! 

 

Damit ihr ihn kaum spürt, er aber bombensicher sitzt versehe ich Ihn noch mit speziellen Haarklammern. Nach einigen Experimenten habe ich nun das Material gefunden, auf das ich mich verlassen kann. Neben den Haarklammern bekommt er noch sein Namensschild und dann ist er bereit für die große weite Welt.:-)